Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.
09.04.2017

Tagesfahrt auf dem Fuhsekanal

Einen Tag nach der Tour auf der Fuhse ging es auf dem Fuhsekanal weiter. Dieser wurde einmal zum Hochwasserschutz von Celle angelegt: Kurz nach dem Bootshaus des SV Nienhagen kann die Fuhse, wenn sie zu viel Wasser hat, einiges davon in den Fuhsekanal abgeben. Gleichzeitig geht an diesem Übergabepunkt die Alte Aue (als Teil der Burgdorfer Aue) in den Fuhsekanal über. Man setzt auf der Fuhse ein und an dieser Stelle dann in den Kanal über.

Auch wenn der Fuhsekanal komplett künstlich angelegt ist und überwiegend gerade verläuft: Er ist kein langweiliger Kanal. Mal verläuft er durch Wiesen, dann durch Wald. Ein weiter Bogen wird um ein Militärgelände herum gespannt und der letzte Waldabschnitt vor der Mündung in die Aller kann auch mal Baumhindernisse haben.

Ab der Einmündung der Neuen Aue (als den zweiten und am meisten Wasser führenden Teil der Burgdorfer Aue) ist der Wasserstand auch fast immer ausreichend, auf den wenigen Kilometern davor meist nur im Frühjahr. Insgesamt jedoch ist es eine schöne Tour auch und gerade für Einsteiger, die eine nicht zu schwierige Kleinflussfahrt mitmachen wollen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Diese Kategorie bewerten

Bewertung: 0 / 0 bewerten

Nur registrierte und angemeldete Mitglieder können diese Kategorie bewerten.

Powered by Phoca Gallery
Kanuausbilder
Aktiv für Familien
Kanustation
Aktiver Verein
Paddel-Klub Hannover e.V.
Schützenallee 30
30519 Hannover

Youtube - Kanal

DKV-Kanutube

PKH@twitter